Meine Lieben Zuschauer und Leser meiner Videos, Live’s und Beiträge. Es gab in den letzten 13 Monaten soviel an Informationen, das man selbstverständlich schnell in die Schublade der Verschwörungstheorie gesteckt wurde. Wir erinnern uns das man schon im März/April 2020 die Bevölkerung davor warnte, niemandem außer den Massenmedien zu trauen. Alles andere wären ja sogenannte FAKE-NEWS.

Daher habe ich mich in den letzten 13 Monaten auch auf die Massenmedien konzentriert, denn das sind ja keine Fake-News (grins)?

Seit Anfang an dieser Pandemie werden die Bürger mit Angst und Panik vor der tödlichsten Pandemie aller Zeiten beschallt. Das hat sich schon so in den Köpfen verfestigt, das sich der gesunde Menschenverstand bei vielen in Luft aufgelöst hat. Viele da draußen hören gar nicht mehr richtig zu, oder lesen nur die Überschriften der großen Medienhäuser.

INZIDENZEN

Monate lang wurden und werden immer noch die Inzidenzwerte als Maßstab genommen um die Menschen in Panik und Angst zu versetzen. Aber was sagen diese Werte denn überhaupt aus? Nun dieser Wert errechnet sich aus den positiven Fällen (Infizierten) die dem RKI gemeldet werden. Aber was heißt es denn nun, wenn ich ein positiver Fall bin? Zuallererst heißt es nicht das ich mein Todesurteil unterschrieben habe. Der PCR-Test kann nicht sagen, ob ich jemals erkranken werde oder Symptome bekomme, genauso wenig wie der Lutsch oder Spuck-Test das nicht aussagen kann. Wie Ihr anhand des Artikels vom 14.08.2020 im BR24 WISSEN lesen könnt.

Wir sehen also seit einem Jahr horrende Zahlen bei den Inzidenzwerten, euch wird eine solche Angst gemacht, obwohl man hier nachweislich unvollständige Informationen veröffentlicht. Aber genau auf Basis dieser unvollständigen Zahlen entwickelt das RKI und die Politik Ihre Maßnahmen. Lockdown, Shutdown, Masken, Abstand etc. all diese Maßnahmen beruhen auf diesen unvollständigen Inzidenzwerten.

Wen man jetzt noch das letzte Jahr März/April mit 2021 vergleicht, stellen wir fest, dass wir um ein vielfaches mehr testen. Welches sogar zur Pflicht werden soll. Was wird zwangsläufig geschehen?`die Positiven Fälle werden stark ansteigen, aber noch immer wissen wir nicht, wer und wie viele wirklich an COVID-19 erkranken, oder Symptome bekommen.

Auch ist es nach einem Jahr so, das wir in Bereiche des Einzelhandels nur noch getestet hinein gelassen werden. Mit einem fehlerhaften Test und der daraus unvollständigen Datenlage. Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz sagt sogar: TESTEN IST BÜRGERPFLICHT!

Denn wie viele der positiv getesteten, sind denn nun wirklich täglich erkrankt, und zwar an COVID-19? Diese Zahlen werden bis heute nicht veröffentlicht, denn daran könnte jeder Bürger erkennen, ob diese Maßnahmen die getroffen wurden und werden, verhältnismäßig sind.

Der zweite Grund, der immer wieder angeführt wird, ist die Auslastung der Krankenhäuser bzw. der Intensivbetten in den Krankenhäusern.

GESUNDHEITSNOTSTAND IN KLINIKEN?

Seit März 2020 wird den Bürgern gesagt, das wir die Werte (unvollständigen Inzidenzwerte) senken müssen, damit die Krankenhäuser und Kliniken nicht überlastet werden. In dutzenden Pressekonferenzen haben die Hauptakteure wie Spahn, Wieler, Drosten, Merkel, Söder, Lauterbach etc. immer wieder warnend wie auch im unten aufgeführten Artikel den Finger erhoben, und Angst und Panik verbreitet.

Immer wieder wird durch diese Fachleute gewarnt. Aber ist es denn tatsächlich so, das unser Gesundheitssystem im letzten Jahr (2020) gefährdet war? Warum hat man im letzten Jahr dann rund 20 Kliniken geschlossen? Warum werden Beatmungsgeräte in alle Welt ausgeschifft? Warum wurde bis zum heutigen Tag keine Personalaufstockung in den Krankenhäusern und Kliniken vorgenommen?

TROTZ COVID-19 WAR DIE BETTENAUSLASTUNG HISTORISCH NIEDRIG!

Im Artikel des Fokus vom 25.03.2021 lest Ihr die Wahrheit und diese klingt ganz anders. Zitat: Auch die Corona-Krise brachte den Krankenhäusern nicht mehr Patienten. Trotz COVID-19 war die Bettenauslastung 2020 historisch niedrig, zeigt eine Analyse des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), einer gemeinsamen Einrichtung der Krankenkassen: Von 2019 auf 2020 sank die Zahl der nach Fallpauschalen abgerechneten Behandlungsfälle um 13 Prozent von 19,2 auf 16,8 Millionen Fälle. Die Corona-Patienten von 2020 spielen in der Statistik kaum eine Rolle: Insgesamt wurden im Jahr 2020 exakt 172.248 Behandlungsfälle mit COVID-19 behandelt. Und dabei handelt es sich um Fälle, nicht um Personen, da verlegte Patienten mehrfach zählen.

So langsam stellt sich doch die Frage, warum die Politik und die Medien den Bürgern solche Angst machen und Panik verbreiten. Wir halten jetzt mal fest, zum einen unvollständige Datenlage, zum anderen wird uns was die Lage in den Krankenhäusern und Kliniken angeht, anscheinend die Unwahrheit gesagt. Denn wenn es alles so furchtbar schlimm wäre, also eine tödliche Pandemie über uns alle herfällt, warum stärkt man dann nicht `seit 13 Monaten, das Gesundheitswesen? Warum bekommen wir unvollständige Daten vorgesetzt?

LÖSUNG IMPFEN?

Schon im April 2020 hatte Bundeskanzlerin Merkel angekündigt, das diese Pandemie erst vorbei ist, wenn ein Impfstoff da ist.

Innerhalb weniger Monate wurden von Pfizer/Biontech, AstraZeneca, und einigen anderen Impfstoffe ohne die erforderlichen Langzeitstudien (in der Regel 5-10 Jahre) mit Notfallzulassungen auf den Markt geworfen und die Welt wird Global durchgeimpft. Die ersten erschreckenden Nebenwirkungen haben wir in den letzten Wochen speziell bei dem Impfstoff von AstraZeneca gesehen. Hirnblutungen ausgelöst durch Trombosen. Jüngst in den letzten 48 Std. hat man in der Uni Klinik Köln im Landkreis Euskirchen und heute Morgen auch in der Charité und Vivantes die Impfungen mit AstraZeneca bei Frauen unter 55 ausgesetzt.

Fakt ist die Politik möchte das wir alle geimpft werden, mittlerweile kann man von dem indirekten Impfzwang sprechen. Denn die Wirtschaft wird unter Druck gesetzt, in dem man das Reisen, nur mit Impfung möglich machen will. Auch Veranstaltungen und Konzerte sollen wohl bald nur für geimpfte oder getestete (unvollständige Daten und fehlerhaft) möglich sein. Jetzt aber will man auch noch unsere Kinder testen und ab dem Sommer soll auch ein Impfstoff für die Kinder verfügbar sein (auch OHNE Langzeitstudien). Obwohl mittlerweile bekannt ist, das die Kinder keine Treiber der Pandemie sind.

JETZT KOMMT DER CLOU!

Seit Wochen und Monaten gibt es Experten, die einfache Lösungen aufzeigen. Die Maßnahmen kritisieren, sie als unverhältnismäßig anprangern. Einer dieser Experten ist der Hygiene Professor Zastrow, der oft genug darauf hingewiesen, hat das, man mit einfachsten Mitteln dieser Pandemie Herr werden könnte. In dem man zum Beispiel einmal täglich eine Mundspülung benutzt. Mit der würde man die Viruslast im Rachenraum und damit die Ansteckungswahrscheinlichkeit um mehr als 99% senken.

Hygiene Professor Zastrow

Das ist nur eine der kritischen Stimmen, die von der Politik nicht gehört werden. Wie er sagt hat er selbst die Bundeskanzlerin, Herrn Laschet und Herrn Söder angeschrieben, warum wird darauf nicht reagiert?

Aerosole

Nach einem Jahr und auch jetzt wieder werden Ausgangsbeschränkungen diskutiert. Man will die Leute von der Straße haben. Ist die Gefahr draußen oder in geschlossenen Räumen? Der Aerosol Forscher Gerhard Scheuch, berichtete in der WELT , in der BILD und zahlreichen andern Zeitungen, das draußen keine Gefahr besteht.

Interview vom 02.03.2021 mit dem SWR:

SWR1: Macht es Sinn, wenn sich Menschen beim Spazierengehen begegnen und dann eine Maske aufsetzen?

Scheuch: Nein, wissenschaftlich macht das überhaupt keinen Sinn, Masken im Freien zu tragen. Der Kontakt im Freien reicht selten aus, um sich zu infizieren. Man müsste sich 15 Minuten sehr eng gegenüberstehen und sich quasi in der Aerosol-Wolke des Gegenüber befinden. Dann kann man sich unter Umständen infizieren. Aber beim Vorbeigehen, Vorbeijoggen oder Radfahren ist die Kontaktzeit einfach viel zu gering, als dass man sich anstecken könnte.

Mit anderen Worten, draußen an der frischen Luft ist die Gefahr sogar ohne Maske verschwindend gering. Wieso will man dann die Menschen von der Straße haben? Warum in geschlossene Räume, wo doch dort die Gefahr weitaus höher ist?

Wenn man sich dann noch die Lockdowns weltweit anschaut, dann haben diese zu nichts geführt. Die Wellen sind wie Wellen immer wieder zurückgekommen und das werden sie wohl auch weiterhin, solange man an diesen Maßnahmen festhält.

FAZIT

Die tödlichste Pandemie aller Zeiten ist NICHT die tödlichste Pandemie aller Zeiten, aber sie wird von der Politik und den Medien den Bürgern als tödlichste Pandemie aller Zeiten verkauft. Lösungen sogar einfache Lösungen wären vorhanden, aber diese werden gar nicht diskutiert, WARUM NICHT?

Carsten Jahn

2 Gedanken zu „TÖDLICHSTE PANDEMIE? GEWOLLTE PANIKMACHE FÜR DEN UMBAU DER GESELLSCHAFT!“
  1. TJA LIEBER CARSTEN GUCK DIR DOCH DIE ROTFRONTKOMMUNISTEN U GARDISTEN VON LASCHET U CO AN JA ICH BEKOMME MIT DDAS DIESER ERFUNDE UND AUFRECHTERHALTENE DRECK NUR DEM KOMMUNISTENPACK NÜTZT JA ICH HABS MITBEKOMMEN DAS HIER GELOGEN WIRD NACH STRICH U FADEN JA CARSTEN ICH LAUFE BEI MIR DURCH STRALSUND OK UND ALLE LEUTE SEHEN GUT AUS SOWEIT DIESER DRECK WIE DU SCHON SELBST SAGST JA SOLL DIESER KOMMUNISMUSDRECK VON DEN JAPSEN DURCHGEDRÜCKT WERDEN JA !!!!,, KOMME WAS DAS WOLLE AUF BIEGEN U BRECHEN OK WENN MANN SCHON AM PQRLAMENT VORBEI GEHT DAS DIE LÜGEN BARONIN U CO DANN WEISS MANN WAS DIE GLOCKE GESCHLAGEN HAT JA !!!!,, DIE MERKEL WAR NET UMSONNST BEI DEN JAPSEN KANNSTE GLAUBEN CARSTEN DIE HAT SICH PAAR TIPS ABEGEHÖRT U GEGUCKT WIE SIE IHR VOLK U BUNDESBÜRGER U BÜRGERINNIN UNTERDRÜCKEN KANN DAS MISTSTÜCK U IHRE ARSCHKRIECHER OK UND SCHÄUBLE U LASCHET U.S.W. gehören alle zu einer truppe ja carsten ok so ist es ja !!!.

  2. hallo mitstreiter und aufgewachte; zu diesem derzeitigen szenario – und der geplanten – n w o, – bitte ich euch folgende – rede aufzurufen, und — diese info — an alle freunde, bekannte, verwandte — als euer – ostergeschenk — zu senden, – danke ! – Der bedrohte Friede 1983 ! – von – carl friedrich von weizsäcker ! hier wird das beschrieben, was bereits vor 38 jahren evtl. geplant – war,so – die zukunft – zu „bauen ?“ der th. roosevelt (1933-45) sagte u.a., “ in der politik – geschieht – nichts – zufällig. wenn – es – passiert,- ist – es – so – geplant !“ und – der sog. 2. wk – gegen deutschland, – war ein paradebeispiel – für alle folgenden kriege, verstanden !

Kommentar verfassen