WAS IST HIER LOS?

Wenn man in dieser Tage beobachtet was auf den Straßen und Plätzen in Deutschland passiert, dann reibt man sich verwundert die Augen. Nun ja, diejenigen die Öffentlich rechtlichen Medien konsumieren und diesen uneingeschränkt Glauben schenken. Menschen, die der Politik der letzten Jahre kritisch gegenüberstehen, sehen sich lediglich bestätigt.

Seit Ausbruch der Gewalt im Nahen Osten eskaliert die Lage auch in den deutschen Innenstädten. Die Politik und die Medien werden mit einem Antisemitismus konfrontiert, den man ja fortwährend ausschließlich den deutschen unterstellt hat.

WIE KONNTE ES DAZU KOMMEN?

Nun, wer sich mit der Migration der letzten Jahre auseinandergesetzt hat, hat es kommen sehen. Menschen aus Regionen der Welt, die ein völlig anderes gesellschaftliches Bild anerzogen bekommen haben. Aus einem uns befremdlichen sozialen Umfeld zu uns kommen, und dazu eine teils fundamentalistische religiöse Auffassung vertreten.

Wenn man diese Masse an Menschen, insbesondere seit 2015 integrieren möchte, dann gelingt das nur mit klaren eindeutigen Regeln. Diese hat es nie in Deutschland gegeben. Im Gegenteil, die Menschen, die das kritisierten und kritisieren, werden als Rechts und Antisemitisch abgestempelt. Man scherte alles über einen Kamm, unterdrückte kritische Meinungen, und selbst jetzt wo es sichtbar für jeden wird, versucht man es noch den Kritikern in die Schuhe zu schieben. Wie man schön in dem folgenden Artikel lesen kann.

Link: https://www.deutschlandfunk.de/nahostkonflikt-evp-chef-weber-csu-gibt-afd-mitverantwortung.1939.de.html?drn:news_id=1259489

DIE „ONE WORLD“ IDEOLOGIE KOMMT AN IHRE GRENZEN!

Die Anhänger des Grün roten Utopias versuchen jetzt vehement die Fehler ihrer globalistischen Resettlement Politik zu kaschieren. Wenn es nach den GRÜNEN und der Partei der LINKE geht, dann soll die Migration in den nächsten Jahren, weiter gelockert werden und selbstverständlich ohne Regeln. Das wird zwangsläufig zu tiefen Verwerfungen innerhalb des europäischen Kontinents führen.

Man kann sich der Realität nicht mehr verschließen, das in den letzten 60 Jahren und insbesondere in den letzten 6 Jahren massive Fehler in der Migrationspolitik gemacht wurden. Ohne klare eindeutige Regeln, und auch einer konsequenten Durchsetzung dieser, wird Europa zu einem Pulverfass.

Carsten Jahn

7 Comments on “WAS IST HIER LOS?

  1. TJA LIEBER CARSTEN WAS SOLL ICH DAZU SGEN JA NUN IHR HABT ALLE GENUNG GEPREDIGT U GEWARNT PLUSS WAS WEISS ICH ?????ZU DEMOS AUFGERUFEN JA !!!!,, ES WAR JA KLAR DAS DIESES FAULE PACKGESINDEL UNS STILL U HEIMLICH ÜBERRENNEN SOLL JA U NOCH VERNICHTEN OK DENKE AN STUTTGART CARSTEN AN DEM MACHETENMÖRDER AUF OFFENER STRAßE JA ,,, U.S.W. ja !!!. HIER IN MEINER STADT STRLSUND IST GARNIX LOS OK MÜSTE MICH MAL ERKUNDIGEN IRGENDWIE JA DA ICH WEISS DAS ES AUF RÜGEN AFD— VERTRETER GIBT JA !!!. NUN GUT CARSTEN OK BIS HEUTE ABEND UM IEBEN OK !!!.

  2. Ich war schon oft zum Urlaub in Israel. Nur daher kenne ich Juden und habe ein wenig über die Menschen die Religion und die Kultur des Landes lernen dürfen. Interessant ist das Leben in einem Kibuz wo das Gemeinwohl im Mittelpunkt steht. Jeder hat seine festen Aufgaben. Jeder steht für den anderen ein.Ein gastfreundliches und nettes Volk. Trotzdem muss es erlaubt sein die israelische Politik zu kritisieren. Bei meinen Besuchen in den besetzten Palistinänsergebieten konnte ich oft erleben das Israel seinen Siegerstatus sehr Arrogant und Gewaltsam ausübt. In vielen Bereichen. Insbesonders beim Bau jüdischer Siedlungen und der Ausbeutung der Moslems als moderne Arbeitssklaven wird wenig Rücksicht gezeigt auf Besitzstände oder die Menschlichkeit. Auch das gehört zur Wahrheit . Das bei so einem Verhalten sowie dem historischen Hintergrund der Gründung Israels 1948 jemals Frieden in diese Region kommt , wage ich zu bezweifeln. Natürlich hat das auch Auswirkungen auf das Zusammenleben von Juden und Moslems in anderen Ländern. Die Politik muss hier besonnen und umsichtlich handeln. Und auch Deutschland darf obwohl der geschichtlich schlimme Hintergrund besteht , dem Staat Israel keinen Freibrief für jedes Handeln ausstellen. Das würde uns zum erklärten Hassziel der muslimischen Welt machen. Genau so klar und entschieden muss aber auch gegen Antisemitische Demonstrationen auf Deutschem Boden vorgegangen werden. Jeder Mensch egal welcher Religion er angehört muss in Deutschland in Frieden leben können.

  3. Danke Carsten verfolge Deine Beiträge mit Interesse und sehe vieles genauso. Kenne mich im Bereich autarke Energieversorgung aus, auch dort wird vieles behindert und das richige verzögert. Mehr von mir auch unter Öffentliche REDEN bei Telegram.:

  4. hallo aufgewachte, um diesem „zauber“ ein ende zu bereiten, brauchen wir dringend – den Friedensvertrag zum 1. WK ! der sog. – „versailler vertrag“ vom 28. juni 1919 – ist – ein lügenkonstrukt ! schaut euch bitte bei – youtube – benjamin freedman rede im willard hotel 1961 ! – an, da werden die wahren verursacher beider kriege benannt, auf der weltkarte ihr wirkungskreis sowie ihre reiseroute – dargestellt ! die sind u.a.auch für die russ.- revolution und millionen toten der russ.- elite – verantwortlich ! bitte alle 4 allierten botschaften sowie die reststaatlichkeiten, die oberhäuser von großbritannien, frankreich, die duma von russland und den senat von amerika ( nicht usa !) anschreiben, und – diese bitte – vortragen, danke ! nur – der eine satz genügt, diese bitte zum Friedensvertrag zum 1. WK, um uns die geraubten rechte, und – alles weitere – zurück – zu geben ! und nur die freien deutschen können den weltfrieden sichern, nicht aber – sklaven, recht-und staatenlose, wie wir es seit dem 1. WK – bis heute sind ! denn das grundgesetz gilt nach dem völkerrecht von 1907, – nur – für besetzte gebiete und für kolonien !!!

      • HM WERDE MAL DIE WOCHE GUCKEN O ICH DAS FINDE OK ABSCHREIBEN DAS U SUCHEN JA CARSTEN OK HEUTE HABE ICH KEIN BOCK DAZU OK !!!.

  5. Aber wege Querdenker gehen auf die Straße dann…..

Schreibe eine Antwort zu Bernd Herrmann Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: